→ next generation : formats

Piano Combo II – Satie

Nach Erik Saties Tod im Jahr 1925 betraten Freunde erstmals wieder seine Wohnung. Sie waren überrascht neben zahllosen Regenschirmen und einem chaotischen Durcheinander zwei aufeinandergestapelte Konzertflügel vorzufinden. Dieses Bild inspirierte die Pianistin Tamar Halperin und den Produzenten Guy Sternberg zu einem Album. Sie zerlegen Saties Kompositionen in Einzelstimmen, spielen sie auf unterschiedlichen Instrumenten wie Klavier, Glockenspiel oder Computer und stapeln die Versatzstücke wieder aufeinander. So entsteht der Satie-Sound von heute –jetzt erstmals in Berlin zu hören. Dazu Improvisationen sowie Musik von Debussy, John Cage und Chick Corea, ungewöhnlich präsentiert. 

Talmar Halperin, Piano & Keyboards

Guy Sternberg, Live Electronics

Biografie

Tamar Halperin tritt mit ihrem über fünf Jahrhunderte umfassenden Repertoire weltweit sowohl als Solistin als auch mit verschiedenen Kammergruppen auf. Sie trat unter anderem in der New York Carnegie und Alice Tully Hall, in der Londoner Wigmore Hall, im Amsterdamer Concertgebouw, in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus, den Festspielen, im Funkhaus und im Berghain Club auf. Zu ihren Festivalauftritten gehört das Bach-Fest in Leipzig, Edinburgh Festival, Montreux Jazz Festival und Musica Viva Australia. Dr.Tamar Halperin hat mit namhaften Musiker*innen und Ensembles zusammengearbeitet, darunter Andreas Scholl, Michael Wollny, Avi Avital, Francesco Tristano, Idan Raichel, Julian Pregardien, Theo Bleckmann, Marc Romboy, Jim McNeely, das English Concert Baroque Orchestra, der King’s College Choir, die Brooklyn Knights und die HR Jazz Bigband. Tamar Halperin wurde in Israel geboren und erhielt ihre musikalische Ausbildung an der Juilliard School in New York, wo sie 2009 ihre Dissertation über Johann Sebastian Bach schrieb. Sie studierte außerdem an der Universität Tel Aviv und an der Schola Cantorum in Basel, wo sie sich auf Cembalo und Alte Musik spezialisierte. Im Fokus ihrer Tätigkeit steht Barockmusik, Tamar Halperin ist aber auch eine begeisterte Performerin der klassischen und zeitgenössischen Musik. Sie komponiert, arrangiert und spielt Pop, Jazz, elektronische und neue klassische Musik. Ihre Zusammenarbeit mit dem Jazzpianisten Michael Wollny mündete in einigen preisgekrönten Alben.

Guy Sternberg, geboren in Haifa, Israel, studierte klassische Musik an der Musikakademie der Universität Tel Aviv, wo er sich auf Kontrabass und Komposition spezialisierte. Neben seinem klassischen Musikstudium hat Guy mit der Produktion von Elektronik-, Pop-, Rock- und Jazzmusik begonnen, zunächst in Israel und später in Deutschland. Guy ist seit 1998 in Berlin ansässig und Gründer des Berliner LowSwing-Studios und des all-analogue-Plattenlabels. Er hat zahlreiche preisgekrönte Alben eingespielt und produziert, darunter das mit dem Echo ausgezeichnete Album „Wunderkammer“ und „Wanted and Wasted“ mit dem Star-Jazzpianisten Michael Wollny. Zu seinen Albumproduktionen zählen international renommierte Musiker wie das Omer Klein Trio, Andreas Scholl, Kurt Rosenwinkel, Feist, Giant Sand, Train, Kraft Klub (Platin-Rekord), Caspar (Platinum Record), Bosse (Gold Records), Boy, Tamar Halperin, Greg Cohen, Junior Boys, Jens Lekman, Prag, Kante, Arto Lindsay, Kreidler, Bela B, Maimilian Hecker, Keane, 2raumwohnung.

© Patrick HÅrlimann
© auf'em Bild

Ticket kaufen

Fr 12. Oktober 22:00

 

Veranstaltungsort
Radialsystem Studio C

Ticket
14 / 8 €

Dauer
1 Stunde

Sprache
N/A